Samstag, 24. September 2011

hella-Tee

hella – von Grund auf frisch

Bei Facebook hatte man die Chance, sich für hella-Tee als Tester zu bewerben. Und was soll ich sagen, ich bin einer der 3.000 glücklichen Tester und habe ein tolles Paket zugeschickt bekommen.



Enthalten waren 3 verschiedene Teesorten:
Rooibostee: Pfirsich-Passionsfrucht Geschmack
Grüner Tee: Zitronen-Limetten Geschmack
Weißer Tee: Birnen-Mirabellen Geschmack

Fakten:
Vor allem in Norddeutschland ist hella-Mineralwasser ein Begriff. Und aus etwa 300 Meter Tiefe wird das Tiefenwasser gefördert. Durch die bis zu 15 Millionen Jahren abgelagerten Sande in der großen Tiefe, ist das Wasser vor Umwelteinflüssen geschützt. Nimmt aber Mineralstoffe auf, die das Wasser prägen. 



Der Geschmackstest
Vor dem ersten Probieren haben ich die Flaschen erst einmal kalt gestellt. Erwähnen sollte ich noch, dass die Teesorten alle Kalorienarm sind.

Den Rooibostee habe ich mit zum Sport genommen. Die Flaschen sind mit 750ml Inhalt wirklich echt praktisch und handlich.
Viele Tees sind mir persönlich zu süß und mir fehlt auch Kohlensäure. Aber hier ist die perfekte Mischung gefunden. Ich fand den Tee sehr erfrischend und lecker. Fand aber das es noch einen Hauch mehr Kohlensäure hätte sein können. Der Pfirsich hat den Geschmack doch eher dominiert, aber es war echt gut.



Den Grünen Tee habe ich mit zur Arbeit genommen und zusammen mit meinen Arbeitskollegen probiert. Da waren die Meinungen aber sehr geteilt. Der Hälfte hat der Tee geschmeckt, die andere Hälfte fand es zu „sauer“.
Ich mochte den Tee, aber ich fand ihn etwas süßer als den Rooibostee. Aber gut gekühlt und ggf. mit etwas Mineralwasser „aufgepeppt“ wäre er geschmacklich absolut mein Fall.

Den weißen Tee habe ich zum probieren meiner Mutter überlassen, da ich kein Fan von weißem Tee bin. Sie war begeistert und ihr hat der Tee sehr gut geschmeckt. Weder zu süß, noch zu wenig/viel Kohlensäure.

Fazit:
Ich hatte schon schlechte Erfahrung mit kalorienarmen Teesorten, bei denen man geschmeckt hat, dass sie kalorienarm sind. Das war bei hella absolut nicht der Fall! Den Geschmackstest haben die Teesorten absolut bestanden. Nicht zu süß, sondern lecker! Gern mit ein bisschen mehr Kohlensäure, aber das ist kein Muss. Die Größe der Flaschen ist super zum mitnehmen!

Danke für den Test!

*wink* Floh

Brandnooz

Eine „FruMi-ge“ Abwechslung hat die Firma Bauer den Testern von brandnooz geliefert.
Ich durfte die gesunden Eigenschaften der Sanddorn-Beere, Orange und der Milch in einem tollen Getränk probieren. 



Hier noch einmal eine Info:
Der leckere Vitamin-Cocktail!
Das Herzstück dieser Kreation – die Sanddornfrucht – wächst hauptsächlich im Nordosten Deutschlands an dornigen Sträuchern und wird aufgrund ihres hohen Vitamin C - Gehalts auch als Zitrone des Nordens bezeichnet. Aber nicht nur das macht sie so begehrt: Vitamin A, E und K, B-Vitamine, Folsäure, Calcium, Eisen und Magnesium stecken außerdem in der orangen Wunderbeere. Durch seinen Fruchtgehalt von 30% in Kombination mit der calciumreichen Milch deckt Bauer Frucht + Milch Sanddorn-Orange bei 100ml schon 50% des täglichen Vitamin C- und 15% des Calcium-Bedarfes. Das ist gesund, schmeckt und ist angenehm säuerlich und milchig rund im Geschmack.
Zutaten: Wasser, Sanddornpüree, Orangensaft, Apfelsaft, Zucker, Magermilch, Zitronensaft, Sahne, Mangomark, Pfirsichmark, Kalziumlaktat, Pektin, Trinatriumcitrat, Milchsäure, Vitamine C+E+B6, Beta-Carotin, natürliches Aroma
Für 1 Liter = 2,79€

Mein Ergebnis:
Nach dem Öffnen habe ich erst einmal vorsichtig am Inhalt geschnuppert. Es roch gar nicht schlecht muss ich sagen. Wonach genau es riecht kann ich gar nicht beschreiben. Denn weder Milch noch Frucht stachen besonders hervor. Es roch schlichtweg: Lecker!
Die Farbe hat ein bisschen was von Orangen-Saft, ist aber wesentlich heller und irgendwie „milchiger“. Logisch, wen Milch enthalten ist. ;)



Der Geschmackstest hat dann bestätigt was der Geruchstest schon vorher gesagt hat: Lecker! Ich hatte die Flasche vorher natürlich erst einmal kalt gestellt und dann probiert. Und ich muss sagen, es war echt erfrischend und lecker. Aber auch hier kann ich gar nicht genau sagen wonach es denn nun eigentlich geschmeckt hat. Die Sanddorn-Beere domiert den Geschmack schon sehr, aber ich habe bisher nichts Vergleichbares getrunken.



Auch meine Mittesterin (meine liebe Frau Mama) war begeistert und hat mir sogar „einen vorgeschmatzt“. :) Sie fand die Kombination aus Frucht und Milch genau so lecker wie ich! :)

Fazit:
Echt lecker und dazu noch gesund! Absolut empfehlenswert.

Danke brandnooz für den tollen Test!

*wink* Floh

Montag, 19. September 2011

Noch mehr brandnooz!

Deutschlands heiß geliebte Currywurst – jetzt als funny-frisch Chips im brandnooz Blogger Club!







Eine gute Nachricht folgt auf die Nächste! Denn passend zu den SHATLER's Cocktails, halten nun die Knabbereien bei brandnooz Einzug.


Werde funny-frisch Currywurst Style-Botschafter und hol Dir den Currywurst-Genuss nach Hause!
 


Und wer hat's gewusst? 1949 wurde sie in Berlin erfunden – die Currywurst. Und seitdem hat sie die Herzen und Gaumen vieler Deutscher erobert. Herbert Grönemeyer widmete ihr sogar einen Hit. Und vor 2 Jahren eröffnete in Berlin das erste Deutsche Currywurst-Museum.






funny-frisch – nur die besten Zutaten:
Würzig, curry, köstlich – mit der pikanten Mischung aus fruchtiger Tomatensoße, würzigem Currypulver und herzhafter Wurst gibt es  den beliebten Imbissgeschmack nun endlich in der Chipstüte. Und mit dabei sind wie bei allen funny-frisch-Produkten nur die besten Zutaten: Kartoffeln von Vertragsbauern und 100% bestes Sonnenblumenöl. Auf künstliche Geschmacksverstärker wird natürlich verzichtet. Die Chipsfrisch Kartoffelscheiben werden hauchdünn geschnitten. Das sorgt für die funny-frische Knusprigkeit, die Chipsfrisch zum legendären Genuss macht.


Aber auch die Non-Blogger haben die Chance aufs Testen, denn wer ausgewählt wird, braucht nur noch 5 Freunde per Mail einladen, die mittesten wollen und kann sich danach auf 2 große und 5 kleine Chipstüten freuen, die brandnooz kostenlos versendet! Genial oder?



Allen viel Glück und frohes Knabbern!

Freitag, 16. September 2011

Heiss auf Milka

Heiss auf Milka

Milka hat 1.000 Tester für ihr neues Produkt gesucht. Milka für die Padmaschine. Und ich bin dabei!
Heute kam mein Paket an. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

Nicht nur das es riesen groß war, sondern auch der Inhalt war genial! Ich habe 2 tolle Milka-Tassen bekommen, 2 Milka Choco Wafer Kekse, 2 kleine Milka Choco Minis und 3x 7 Pads-Packungen.





Ich bin zwar ein riesen großer Kaffee-Trinker, aber auch für Kakao lasse ich mich immer erweichen. ;-) Und Milka ist als Schokolade schon unschlagbar. Da konnte ich also nach Feierabend gar nicht lange an mich halten und musste sofort meine Padmaschine an schmeißen.



Zuerst wird das Kakaopulver in die Tasse gefüllt, dann das Milchpad in die Halterung gelegt und der 1-Tassen-Knopf gedrückt. Nachdem der Inhalt des Pads in die Tasse gelaufen ist, einfach umrühren und genießen.
Und das habe ich getan. Und ich kann nur eines sagen: Es ist so super lecker!!!



Nicht zu süß, genau richtig für einen heißen Kakao. Vom Geschmack her erinnert es mich sehr an den Kakao für die Senseo von Chocomel. Wobei ich den aber süßer finde, als den von Milka.

Also ich kann den neuen Kakao von Milka für die Padmaschiene nur empfehlen!

*wink* Floh - die gerade Kakao schlürft. :-)

Brandnooz des Monats

Brandnooz des Monats

Einen Cocktail nach Rezept zubereiten dauert meist ewig, wenn man selbst kein Profi ist. Mit den SHATLER'sCocktails hat das herum experimentieren ein Ende!
Denn damit lassen sich Cocktails ganz einfach und schnell zubereiten! Wie? Achtung aufgepasst:
Einfach ein 0,4l-Glas bis zum Rand mit Crushed Ice füllen, die SHATLER‘s CartoCan-Dose gut schütteln und über das Eis gießen. Nachdem man ein paar Minuten den Cocktail mit dem Eis „verwässert“ hat, kann man ihn genießen!



Und hier eine tolle Nachricht:
Bei Brandnooz dürfen 1.000 Noozies vom 14. bis zum 16. Oktober jeweils 5 Freunde ab 18 zu SHATLER’s Cocktails einladen und eine große Cocktail-Party feiern!

Und mit ein bisschen Daumen drücken und Glück, darf ich vielleicht bei der Party mitfeiern und testen!


 

Damit die Cocktail-Gläser nicht so leer bleiben. :)



Info:
Die Qualität von SHATLER’s wurde durch den Förderpreis der Gastro Vision 2008 unterstrichen, gleichzeitig überprüft ein namhaftes Institut die Reinheit. SHATLER’s Cocktails bestehen, wie die frisch gemixten Cocktails aus Deiner Lieblingsbar, nur aus hochwertigen Zutaten. Dabei sind sie mehrere Monate haltbar und das ohne Konservierungsstoffe.



Es gibt SHATLER’s in den folgenden Sorten:
Alkoholisch:
Sex on the Beach - Piña Colada - Mai Tai – Caipirinha – Tequila Sunrise - Long Island Iced Tea - Swimming Pool - Havanna Special.


Alkoholfrei:
Virgin Colada – Havanna Juicer – San Francisco und Wake Up.


Schaut doch auch mal  im SHATTLER's Shop vorbei und werdet Fan bei Facebook!


Let´s get this Party started :-)


Montag, 12. September 2011

Brandnooz

Es gibt viele verschiedene Frischkäse Marken und vor allem Sorten. Zu der leckeren Sorte, die ich gerne esse, zählt Buko von Arla.



Und mit Freude habe ich gelesen, dass es nun zwei neue mediterrane Sorten gibt!
Ganz italienisch mit Rucola Pesto oder traditionell griechisch mit Gurke und Knoblauch. Wenn das nicht verlockend klingt.



Zwei neue Sorten, mit natürlichen Zutaten sorgen für ganz neue kulinarische Geschmacksrichtungen.
Im Brandnooz Blogger Club, haben 100 schönsten Ankündigungsartikel eine Chance die neuen Sorten zu testen.

„In Arla Buko des Jahres Rucola Pesto gibt der beliebte intensiv-nussige Rucola mit feinem Basilikum und etwas nativem Olivenöl den Ton an – raffiniert italienisch eben.

Mit der Sorte Arla Buko Hellas interpretiert Arla Buko den griechischen Klassiker Tzatziki neu: frischer Joghurt, knackige Gurkenstückchen und würziger Knoblauch – ein göttlicher Genuss. Wie bei allen Arla Buko-Sorten wird natürlich auch bei den neuen Sorten auf Verdickungs- und Konservierungsmittel sowie auf Geschmacksverstärker verzichtet.“





Und noch ein Tipp:
Arla Buko ist nicht nur auf Brot ein wahrer Genuss. Auch für Soßen, als Dip oder zu Gegrilltem eignen sich diese neuen Sorten perfekt. Und für alle, die die leichte Küche bevorzugen, passen beide mit einem Fettanteil von nur 12% bei Arla Buko Hellas und 16% bei Arla Buko des Jahres Rucola Pesto auch in den Speiseplan.

Mehr Infos gibt es unter arlafoods und hierzu noch der Arla Buko TV-Spot .Viel Spaß beim anschauen!

Die neuen Sorten klingen wirklich sehr lecker und ich würde mich sehr freuen, wenn ich ausgewählt werde. Dafür würde ich mir wie die Schildkröte sogar den Hals verrenken. ;)






*wink* Floh

Dienstag, 6. September 2011

Rezension

Cassandra Clare - Chroniken der Unterwelt -
City of Bones (Band 1)



Inhalt:
Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Meine Meinung:
Mit einem Wort: Wow! Zuerst geht es gar nicht unbedingt rasant los, aber kaum hat man sich in die Geschichte von Clary eingelesen, da steigt die Spannung. Es passieren immer wieder überraschende Dinge und das ganze Buch über bleibt die Spannung erhalten.
Mir blieb teilweise sogar der Mund offen stehen, da ich mit vielen Dingen nicht gerechnet hatte. Die Charaktere sind von herzlich bis eigenartig alle vertreten und echt liebenswert. Ich hatte schon lange keine so bunte Fantasie mehr beim lesen.

Als Tipp: Sofort Band 2 besorgen, denn der geht nahtlos in Band 1 über. Ich hätte mich echt in den Po gebissen, wenn ich nicht direkt hätte weiter lesen können. Denn es ist mehr oder weniger ein „offenes“ Ende!

Fazit: 4 Daumen nach oben! (Habe mir die Daumen der Kollegin geschnappt)
Absolut empfehlenswert wer auf Fantasy-Geschichten mit Vampire, Werwölfen, Hexen und Elfen steht! :-)

Rezension


Royce Buckingham - Garstige Gnome



Inhalt:
Das Gefängnis des kleinen Ortes Sumas hat Sam Hill für seine zwölf Jahre bereits viel zu häufig von Innen gesehen. Doch als er und der siebzehnjährige PJ mit ihrem „geliehenen” Polizeiwagen ein seltsames Wesen anfahren, ahnt er sofort, dass er sich diesmal richtig Ärger eingehandelt hat. Denn bei der Kreatur handelt es sich um einen Gnom aus Untererde – einem wahrhaft gigantischen Gnom, wie PJ findet. Sams Neugier führt ihn durch einen Tunnel hinab nach Untererde, wo ihn sofort eine Patrouille der Gnome gefangen nimmt. PJ bleibt kaum eine andere Wahl, als Sam in die Tiefe zu folgen. Dabei stehen ihm nur einige mysteriöse Wächter zur Seite, die die Welt der Menschen seit jeher vor den Gnomen beschützen. Aber nun werden die Wächter von der Armee der Unterirdischen zurückgedrängt und nichts kann die Invasion der Gnome noch aufhalten – außer der Mut und der Einfallsreichtum der beiden jungen Helden …

Meine Meinung:
Ich habe von dem Autor bereits Dämliche Dämonen gelesen. Mir gefiel dieses auch ein bisschen besser als Garstige Gnome muss ich sagen. Da ich ab und zu „leichte“ Kost ganz gerne lese, habe ich mir auch das Buch Mürrische Monster noch besorgt und bin gespannt.

Die Story ist etwas „abgedreht“, aber man liest sich schnell hinein. Teilweise kam mir die Erzählung jedoch auch etwas konfus vor, so dass man teilweise überlegen musste. Es ist eine Fantasie Welt, aber doch sehr nett beschrieben und man kann es sich echt gut vorstellen.

Trotzdem von mir nur einen Daumen nach oben, aber empfehlenswert! :-)

Samstag, 3. September 2011

lieferando.de


Kennt ihr schon lieferando.de?
Es ist eine Bestell-Seite im Internet, bei der man Lieferservices, Catering-Service und Supermärkte in seiner Nähe finden kann.

Als erstes gibt man seine Postleitzahl ein und gelangt zu einer Übersicht der Stadtteile, bei der man den entsprechenden Teil auswählt.
Danach erscheint eine Alphabetisch sortierte Liste aller Lieferservices, die bei lieferando.de eingetragen sind. Bei Bedarf kann man die Sortierung auch ändern. (z.B. höchste Bewertung oder meiste Empfehlungen)
Ich finde die Seite sehr übersichtlich und man hat wirklich viel Auswahl! Bei meinem Stadtteil hatte ich allein 27 Treffer. Wer dabei nicht das Richtige findet, ist selbst schuld. ;-)

Ich habe mich für „Ristorante Pizzeria Ararat“ (internationale Küche) in Oberhausen entschieden. Mit einem >Klick< auf „zur Speisekarte“, gelangt man schnell zu Selbiger.
Die Karte ist sehr „nüchtern“ in verschiedene Kategorien (Angebote, Pizza, Salate, Döner, etc.) unterteilt. Man findet sich schnell zurecht, aber irgendwie fehlt mir da ein bisschen etwas. Allerdings kann ich nicht genau beschreiben was ich meine. Vielleicht eine andere Farbe der Schrift? Aber das ist Geschmackssache. :-)

Die Wahl fiel auf das Döner-Angebot 2: 2 Dönerteller und 2 Softdrinks (Dose 0,33l ) Leider konnte man bei dem „Pop up“ nicht 2x das Gleiche auswählen. Das heißt man war mehr oder weniger gezwungen einen Teller mit Reis und einen mit Pommes zu nehmen und leider auch unterschiedliche Getränke. Natürlich kann man unter „Spezielle Angaben“ eintragen das man z.B. 2x Cola möchte. Aber so ist das glaube ich nicht gedacht?!
Nach dem Klick auf „hinzufügen“ erscheint die Auswahl direkt im Einkaufswagen. Dort wird auch genau gezeigt, was man ausgewählt hat.

Die zweite Wahl fiel auf eine kleine Pizza Tonno (26cm). Auch hier geht ein kleines „Pop up“ Fenster auf, mit einer Auswahl an Extras. Da ich Hirtenkäse liebe, habe ich mich für dieses Extra entschieden. Auch hier ist wieder ein Feld für „Spezielle Angaben“ vorhanden.

Bei der Zahlungsmethode stehen nun 4 verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:
Barzahlung, Paypal, Kreditkarte oder Sofort Überweisung
Eine tolle Auswahl! Für mich jedoch noch etwas befremdlich, denn eine Bestellung mit Paypal zu bezahlen und dann an der Tür nichts mehr an den Lieferanten zu geben ist schon gewöhnungsbedürftig. :) Aber echt einfach muss ich sagen.
Nach Eingabe der Lieferadresse und des Lieferzeitpunktes und Datums (super!)

Keine 20 Minuten nach Bestellung erfolgte die Lieferung. Das ist topp! Schnelle Lieferung. Leider wurde auf der Seite nicht angezeigt, dass man noch Dosenpfand bezahlen muss. :-/ Das wäre vielleicht noch ganz gut.

Das Essen war toll! Hier einige Bilder von den Dönertellern und der Pizza. 











Es hat super geschmeckt!


Mein Gesamteindruck der Seite:

Positiv:
  • Viel Auswahl an Lieferservices
  • Gute Übersichtlichkeit der Seite
  • Gute Übersichtlichkeit der Bewertungen
  • Schnelle Übersicht der Speisekarte
  • Lieferzeitpunkt auswählbar

Negativ:
  • teilweise lange Ladezeit der Seite
  • bei der Bestellung konnte man nicht 2x das gleiche anklicken
  • Bestellung abschicken Button würde ich nach unten setzen
  • Dosenpfand wurde nicht angezeigt

lieferando.de ist eine tolle Sache und ich bin von der Einfachheit begeistert. Vor allem kann man auch alternative Bezahlmethoden (Paypal, Sofort Überzweisung) auswählen.

Absolut empfehlenswert und ich werde es weiter nutzen! :)

Danke das ich testen durfte!

*wink* Floh