Sonntag, 30. Oktober 2011

Kaffee!

Ich hatte das Glück bei den Konsumgöttinnen drei verschiedene Sorten der Melitta
BellaCrema Kaffeebohnen zu testen. 



Sie sind aus 100% besten Arabica-Bohnen und das steht für 100 % Genuss.

Im Paket enthalten waren:

BellaCrema Speciale – Die mildeste Sorte
Für BellaCrema Speciale wird mit einer sanften Röstung der Arabica-Bohne ein mildes Aroma und ein leichter Charakter entlockt. Gekrönt wird der milde Kaffeegenuss von einer zarten, hellgoldenen Crema. Durch den geringen Säureanteil ist Speciale auch die ideale Grundlage für verführerische Kaffee-Milch-Spezialitäten wie Latte Macchiato. (Stärke 1-2)



BellaCrema LaCrema – Die goldene Mitte
Bei dieser Sorte wird die Arabica-Bohne einer mittleren Röstung unterzogen, die der Sorte LaCrema ihren vollmundigen Geschmack und den ausgewogenen Körper verleiht. Schon die zarte, goldbraune
Crema gibt einen ersten Vorgeschmack auf das unverfälschte Kaffee-Aroma und ist ein echter Genuss. (Stärke 3) 



BellaCrema Espresso – Die kräftige Variante
Die espressotypische Röstung sorgt für einen kräftigen, intensiv-würzigen Geschmack. Ob als Espresso oder als kräftiger Kaffee – das reiche Aroma, das von einer feinen, karamellfarbenen Crema vollendet wird, ist die richtige Wahl für „echte“ Kaffeegenießerinnen. (Stärke 4-5) 

                                                     



 
Für jeden Geschmack das Passende dabei, garantiert!

Ich trinke gerne stärkeren Kaffee und tendiere daher zum BellaCrema Espresso. Aber alle Sorten schmecken sehr gut und vor allem der Duft von den frisch gemahlenen Bohnen ist super!

Ich kann den Kaffee nur empfehlen!

Und wer keinen Kaffee-Vollautomaten besitzt muss nicht traurig sein, denn es gibt BellaCrema auch als Pads! ;)

Dienstag, 25. Oktober 2011

Die 7 Alltagsfragen

Die 7 Alltagsfragen

Gestellt wurden sie mir von der lieben Zahnfee :) Dann beantworte ich sie mal!

1. Wie würdest du heißen, wenn du ein Mädchen/ Junge geworden wärst?
Ich wäre Maurice geworden. Und ich bin wirklich sehr froh, dass ich ein Mädel bin. ;)

2. Kartoffelbrei mit oder ohne Stückchen?
Selbstgemachtes grobes Püh von meiner Schwester! Weltklasse

3. Socken aus oder an beim schlafen?
Eigentlich aus, aber im Winter gern auch mal mit den selbst gestrickten. Die sind so schön kuschelig!

4. Erdkunde oder Geschichte?
Ähm...dann doch lieber Geschichte. Geographie ist so gar nicht meines.

5.Regen oder Sonne?
Sonne! Wobei Regen manchmal sehr kuschelig schön sein kann. ;)

6. Land oder Stadt?
Ich bin ein Stadt-Kind. Aber auch das Landleben hat sehr schöne Seiten und dort kann man super entspannen!

7. Welches Produkt/ Lebensmittel liegt bei dir nicht lange herum und landet direkt in deinem Mund?
Kaffee und geräucherte Forellen-Filets :-D



Und ich stelle nun die gleichen Fragen an folgende schöne Blogs:

*wink* Floh

Rucola Pesto und Arla Buko Hellas


"Hellas oder Ciao" – Das ist hier die Frage!



Mit den neuen Varianten Rucola Pesto und Hellas (Gurke & Knoblauch) verwöhnt Arla Buko die Gaumen mit ganz neuen kulinarischen Geschmacksrichtungen. Und das, wie bei allen Arla Buko-Sorten, mit nur natürlichen Zutaten. In Arla Buko des Jahres  Rucola Pesto gibt der beliebte intensiv-nussige Rucola mit feinem Basilikum und etwas nativem Olivenöl den Ton an – raffiniert italienisch eben. Mit der Sorte Arla Buko Hellas interpretiert Arla Buko den griechischen Klassiker Tzatziki neu: frischer Joghurt, knackige Gurkenstückchen und würziger Knoblauch – ein göttlicher Genuss. Wie bei allen Arla Buko-Sorten wird natürlich auch bei den neuen Sorten auf Verdickungs- und Konservierungsmittel sowie auf Geschmacksverstärker verzichtet.

Ich konnte die Sorten ausgiebig zusammen mit diversen Mit-Testern verkosten und wir sind uns einig. Absolut lecker!

Die Mehrzahl tendiert eindeutig zum Buko Rucola Pesto!



Aber auch Gurke-Knoblauch kam wahnsinnig gut an. Und ist mein persönlicher Favorit! Nicht zu stark nach Knoblauch, genau richtig. Vielleicht noch ein bisschen Salz drüber geben, dann ist es perfekt.



Beide Sorten sind nicht nur aufs Brot ein Genuss, sondern auch für Soßen und zum allgemein zum kochen toll geeignet!

Absolut empfehlenswert!!!

Sonntag, 16. Oktober 2011

Cocktail-Time

Dank Brandnooz und SHATLER's gab es Cocktails!



Als das Paket ankam, war ich wirklich erstaunt. Nicht nur über die Dosen mit den Cocktails, sondern auch über die tollen Gläser die dabei waren. Sie sind riesig und echt stylisch!



Zur Verfügung standen uns 6 verschiedene Cocktails zum Probieren.

Alkoholisch:
Sex on the Beach - Mai Tai - Swimming Pool - Havanna Special

Alkoholfrei:
Virgin Colada und Wake Up 
 

Die Zubereitung der SHATLER's Cocktails ist irre einfach.
 
Ein 0,4l-Glas bis zum Rand mit Crushed Ice füllen, die SHATLER‘s CartoCan-Dose gut schütteln und über das Eis gießen.
Nachdem man ein paar Minuten den Cocktail mit dem Eis „verwässert“ hat, kann man ihn genießen!







 Und zur Deko haben wir eine Sternfrucht aufgeschnitten. :)









Und das haben wir getan. Sie genossen! Ich hätte ehrlich nicht gedacht, das die Cocktails so gut schmecken würden! 



Ich habe mich sofort in eine Cocktail-Bar in Spanien versetzt gefühlt. Nachdem die Gläser gefüllt waren, wurde erst einmal reihum von jedem probiert.



Und das Urteil aller Tester viel mehr als eindeutig aus. Alle waren positiv überrascht! 
  • „Die schmecken ja wie richtige Cocktails!“
  • „Schmeckt echt fruchtig und nicht zu stark nach Alkohol.“
  • „Kein Vergleich zu anderen instant Cocktails!!
So ist es auch kein Wunder, das die Dosen so schnell leer waren! Jedem schmeckten die Cocktails und einen Favoriten konnten wir nicht ausmachen. Da jeder einen anderen Geschmack hat. ;)

Und wie man sieht, hatten wir auch sehr viel Spaß beim testen. ;)



Danke an SHATLER's für die leckeren Cocktails und die tollen Gläser!
Und an Brandnooz für den tollen Test!


FotoQuelle

Heute möchte ich euch eine Seite vorstellen, bei der man nicht nur Fotoabzüge bestellen kann, sondern auch noch viele andere tolle Fotogeschenke.
Und zwar geht es um die Seite von FotoQuelle.de



Der erste Eindruck der Seite ist positiv. Mir gefällt die Farbgebung der Seite sehr gut. Die Kombination aus blau und rot, die man auch im Logo von FotoQuelle findet.

Viele Seiten wirken „überladen“, dass ist hier nicht der Fall. Und man findet auf der linken Seite eine schöne Übersicht der angebotenen Produktkategorien.

Aus der Fülle an Angeboten ist es gar nicht so leicht sich für etwas zu entscheiden. :)
Man kann zwischen folgenden Dingen wählen:
  • Digitalfotos
  • Fotobuch
  • Fotokalender
  • Fotoleinwand
  • Poster
  • Foto-Geschenke
  • Foto-Grußkarten
Bei den einzelnen Kategorien gibt es noch „Untergruppen“ die man anklicken kann.

Ich würde zwischen den restlichen auswählbaren Kategorien:
  • Preise und Aktionen
  • Info-Center
  • Bestell-Software
  • Fotos von Film
jedoch eine „Trennung“/Leerzeichen einfügen, da es für mich übersichtlicher wäre als Kunde.

Die Übersicht an Produkten findet man nicht nur in der linken Sidebar (wo nur die Hauptkategorien aufgeführt sind, die man anklicken muss), sondern auch noch in dem weißen Fenster unterhalb der Seite, in einer Art Box.
Die Übersicht finden man ebenfalls noch einmal über der Box, in einem blauen „Kasten“. Vielleicht ist 3x ein bisschen viel?

Nun aber zum Test. :)
Ich habe mich für die Kategorie „Foto-Geschenke“ entschieden und zwar für 2 kleine Umhängetaschen.


Ich finde es bei der Vorschau allerdings nicht so schön, dass ein schwarzer Hintergrund zu sehen ist. Und oben links kann man auch nicht auf "zum Vergrößern klicken" anwählen. Schade!


Man kann wählen, ob man die Software downloaden möchte oder direkt online bestellt.
Der Vorteil der Software ist, dass Cliparts, Masken und Hintergründe, sowie Vorlagen enthalten sind, die man benutzen kann. Ich habe mich dafür entschieden, damit zu arbeiten.

Das Programm ist schnell herunter zu laden und leicht verständlich.
Das arbeiten mit den Bildern ist ebenfalls unkompliziert gestaltet. Wenn man möchte kann man hier auch noch Texte einfügen.
Toll ist bei der Software, dass es einen automatischen „Schärfe-Regler“ gibt, den man anklicken kann und das Programm erledigt den Rest quasi von allein. :)
Hier wäre es aber schön, wenn es einen Hinweis geben würde, welches Format die Bilder haben müssen, um bearbeitet werden zu können.

Für den Bestellvorgang muss man sich zuerst registrieren, dann ist der Rest fast nur noch ein Kinderspiel.

Bezahlen kann man wie folgt:
  • Vorkasse
  • Nachnahme
  • Rechnung
Wenn ein Gutschein vorhanden ist, kann man diesen vor der Bezahlfunktion eingeben.

Und hier ist nun das Ergebnis :)


Auf der linken Tasche sind Metallwürfel zu sehen und auf der rechten Tasche mein kleiner Stubentiger.



Die Verarbeitung ist toll und das Bild auch schön auf der Tasche aufgedruckt. Die Farben sind nicht verfälscht oder "verpixelt".

Genial finde ich, dass man den "Deckel" der Tasche abnehmen kann und durch andere Bilde ersetzen. Das ist eine schöne und aussergewöhnliche Idee, die mir wirklich gut gefällt. :)



Meine kleine Zusammenfassung:

Pro
  • Auf der Seite ist eine Telefonnummer + die Öffnungszeiten aufgeführt
  • Software ist leicht verständlich und hilfreich
  • viel Auswahl

Contra
  • beim anklicken auf die Formate (bei den Leinwänden) passiert nichts <-- wäre schön direkt zur Bestellung zu gelangen
  • Bestätigung der Bestellung kam einen Tag später

Montag, 10. Oktober 2011

Brandnooz!

Aus klein wird mini und aus klitzeklein wird micro! 



Ab sofort gibt es die neuen Brandt micro minis. Praktisch für unterwegs, nicht nur im Auto und der Bahn, sondern dank des wiederverschließbaren Bechers auch bei der Arbeit oder beim Ausflug.

Und Brandnooz sucht 1.000 Produktester für die neuen micro-minis!

Der leckere Brandt-Zwieback ist nicht nur knusprig-lecker, sondern dazu noch ein leichter Snack, der sich obendrei prima teilen lässt. Und wer nascht nicht gern! ;) Der ideale Nasch-Genuss für Unterwegs!

Extra mini – extra knusprig – extra lecker:
Die micro minis halten, was sie versprechen! Mit einer Größe von nur 6 cm2 sind sie wirklich extra mini. Die tolle Knusprigkeit haben sie dem speziellen Brandt-Verfahren zu verdanken: Denn sie werden erst gebacken und dann geröstet. Röstfrisch geht es dann sofort ab in den Becher. Und beim ersten Biss ist schnell klar: Sie sind knuspriger als jeder Keks!



Dazu kommt dann noch der Extra-Lecker-Schliff: nämlich die drei verschiedenen Toppings:



milch-kakao




mandel 


sesam-krokant





In gewohnter Premiumqualität werden diese drei spannenden Knuspergebäck-Sorten im micro-Format sicher auch Dich überzeugen!


Also ran an die Tasten und schnell bewerben! :-)

*wink* Floh

Sonntag, 9. Oktober 2011

Bücher!

Cassandra Clare - Chroniken der Unterwelt -
City of Glass (Band 3)



Inhalt:
In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesesn Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun – doch dafür muss er sie erst einmal verraten.

Meine Meinung:
Wie auch nach dem 1. Band war ich froh das ich den 3. schon parat liegen hatte. Denn sonst wäre das echt hart gewesen. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.
Und ich kann gar nicht sagen, wie sehr mir die Charaktere immer noch gefallen. Clary mausert sich zu einem echt tollen Mädel und zum Ende hin ändert sich die komplette Geschichte! Genial!
Spannung und auch einige Momente des Kopfschüttelns sind garantiert!

Leider wiederholt sich die Autorin (über der Übersetzer war schlecht ^^) in einigen Dingen. Was aber dem Lesespaß keinen Abbruch tut.

Fazit:
Von Spannung über Romantik bis hin zu einer großen Schlacht ist alles vertreten!
Die Chroniken kann ich einfach nur allen empfehlen, die dieses Genre mögen!

Und es gibt noch eine tolle Neuigkeit! Ab November soll der 4. Band City of Fallen Angels erscheinen! Ich freue mich auf jeden Fall schon! 

*wink* Floh 

Bücher!

Cassandra Clare - Chroniken der Unterwelt -
City of Ashes (Band 2)



Inhalt:
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt. Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Meine Meinung:
Der zweite Band geht grandios in den ersten über und ich war echt froh, dass ich sofort weiter lesen konnte. Ich konnte das Buch teilweise überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Es passiert ja leider nicht so häufig das eine Geschichte einen so fesselt. Und dann schon über 2 Bände hinaus.
Clary und Jace sind tolle Charaktere und ich kann mich sogar mit der Hauptdarstellerin identifizieren. Weil sie teilweise genau so schusselig ist wie ich und vor allem auch gern mal Entscheidungen total übereilt trifft.

Fazit:
Bin immer noch total begeistert! Und kann es nur empfehlen. Spannung garantiert!

*winnk* Floh

Dienstag, 4. Oktober 2011

Lakritze

Der süße Regenbogen

Ich habe mich auf der Seite von Der süße Regenbogen als „Lakritz-Tester“ beworben und hatte das Glück angenommen zu werden. (Danke hier auch an die Zahnfee für den Tipp!) 



Innerhalb von nicht einmal 2 Tagen (wow!) kam ein kleines Päckchen bei mir an mit folgendem Inhalt:



Bombur Island Lakritz und Rindlar Lakkris Island Lakritz

Es gibt ja viele verschiedene Sorten von Lakritz, die mal salziger oder kräftiger schmecken als andere. Unter Island Lakritz konnte ich mir bisher noch eher wenig vorstellen, also habe ich direkt probiert.

Island Bombur ist von Milchschokolade umhüllt und schmeckt überhaupt nicht nach Lakritz! Eher ein bisschen so wie Nappo. *g* Der Kern ist weich und süß.
Sehr lecker! Vielleicht nur ein bisschen groß im Mund ;)

Inhaltsstoffe:
Zucker, Glukosesirup, Wasser, Kakaobutter, Milchpulver, Kakaomasse, Pflanzenfett, Milchpulver aus entrahmter, Milch, Glasur: Gummiarabikum, Pflanzenöl, Glanzstoffe Emulgator: Soja-Lecitin Milcheiweiß Aromastoffe Invertase, (auch als β-Fructofuranosidase, Saccharase)



Rindlar Lakkris Island Lakritz ist von einer Zuckerglasur umhüllt und fester als der Bombur Lakritz. Hier schmeckt man den Lakritz auch deutlicher.
Ebenfalls lecker! Allerdings muss man hier ein bisschen mehr kauen, dafür sind sie schneller „weg geknuspert“.

Inhaltsstoffe:
Zucker Lakritz-Extrakt, Glukosesirup Milch Kakaobutter Pflanzenfett Milchpulver Kakaomasse Milchpulver aus entrahmter Milch Glasur: Gummiarabikum, Pflanzenöl, Glanzstoffe Aromastoffe Emulgator: Soja-Lecitin, einfache und mehrfachgesättigte Fettsäuren Salz Invertase, (auch als β-Fructofuranosidase, Saccharase)

Fazit:
Vergleichen kann man die beiden nicht wirklich, da sie vom Geschmack her sehr unterschiedlich sind. Aber mir schmeckten beide sehr gut und auch meinen Mittestern! Aber die Tendenz geht eindeutig mehr zum Island Bombur Lakritz.

Vielen Dank für den tollen Test!

Brandnooz des Monats

Riiiiicolaaaaaa!



Passend zum beginnenden Herbstwetter gibt es in wohltuendes Stück Natur mit Kräutern, Beeren oder leckerem Honig. Wie das?
Die leckeren Bonbons von Ricola sind dies Brandnooz des Monats!

Den bekannten Klassiker Schweizer Kräuterzucker kennt fast jeder. Lecker und wohltuend! Aber auch neue Sorten wie Ricola Mixed Berry und Ricola Honig-Kräuter sind dabei.

Brandnooz sucht 1.000 Noozies als Produkttester, die alle drei Sorten ausgiebig testen können.


Neu:
Ricola Mixed Berry ist mit der 13-Kräutermischung und dem natürlichen Saft von Beeren sowie Vitamin C sprichwörtlich beerenstark!





Die Sorte Honig-Kräuter bietet fein-milden Genuss durch die Kombination von wertvollem Honig und der 13-Kräutermischung.





Der Klassiker unter den Ricola Produkten, der Schweizer Kräuterzucker, zeichnet sich durch sein kantiges Aussehen und seinen feinen Kräutergeschmack aus.


Seit eh und je mischt Ricola die 13 wertvollen Heilkräuter für den weltberühmten Ricola Schweizer Kräuterzucker nach demselben Rezept. Dieses besteht aus 13 Kräutern: Bibernelle, Holunderblüten, Ehrenpreis, Pfefferminze, Salbei, Eibisch, Thymian, Frauenmantel, Andorn, Spitzwegerich, Schlüsselblume Schafgarbe und Malve. Ricola achtet streng auf absolut hochwertige Inhaltsstoffe. Die 13 Heilkräuter stammen von mehr als 100 Schweizer Bergbauern, die die Pflanzen im Auftrag von Ricola nach biologischen Grundsätzen, ohne den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, anbauen. Zur Gewinnung des Kräuterextrakts hat Ricola ein eigenes Produktionsverfahren entwickelt, das die wertvollen Wirkstoffe bewahrt.




Die Ricola Kräuterbonbons sind wohltuend für Mund und Hals, aber auch für Zwischendurch ein wahrer und dabei so natürlicher Genuss!

Gerade bei dem Wetter toll! :-)