Mittwoch, 27. Februar 2013

Geburtstag

Happy Birthday liebe Mama!



Danke das du immer für deine Familie da bist und wir immer auf dich zählen können.

Deine "kleinen" Mäuse sind zwar mehr oder weniger erwachsen geworden, aber wir bleiben trotzdem immer deine Zwerge!

Wir wünschen Dir alles Gute und Liebe zum Geburtstag! 

Samstag, 23. Februar 2013

Einkaufen

Heute kommt mal etwas Neues, auf einem Blog hatte ich eine kleine nette Fragerunde entdeckt und sie mir "geklaut" abgekupfert :) Wer Lust hat, der macht es einfach nach.



Du bist im Geschäft unterwegs. Landet auch was in deinem Korb, das nicht auf der Liste stand?
Jepp, zu 90% schon. Ausser ich habe nur wenig Geld dabei, dann kaufe ich nur das was ich brauche.

In welcher Ecke des Supermarkts hältst du dich am liebsten auf?
Bei den Backsachen oder Angeboten. :-D

Was landet automatisch immer in deinem Korb?
Eigentlich habe ich nichts was IMMER im Einkaufswagen landet.

Durchschnittlicher Preis, den du ausgibst?
Öhm, genug. ;)

Bar oder Karte?
Meistens bar. Irgendwie mag ich das lieber als mit Karte.

Könntest du den Laden blind durchgehen und trotzdem die richtigen Dinge einpacken?
Ich habe den Laden zwar „vor Augen“, aber das würde ja blöd aussehen oder?

Um welchen Gang machst du einen großen Bogen?
Eigentlich gar keinen.

Hamsterkäufe?
Nudeln :-D Ich denke immer ich habe keine mehr. Aber irgendwie ist das immer falsch *g*

Was hast du dich noch nie getraut einzukaufen
Ich kauf alles :-P

Spar- oder Qualitätsmarke?
Kommt drauf an. Meistens günstig, aber es gibt auch Sachen für die ich gern mehr ausgebe.

Kaufst du Zeitschriften/Bücher im Supermarkt oder im Fachhandel?
Zeitschriften im Supermarkt, wenn Bücher im Angebot sind kann ich sowieso nicht wiederstehen. Egal ob Supermarkt oder Buchhandlung.

Wechselst du die Schlange wenn eine neue Kasse aufmacht?
Nicht zwingend. Man kennt das ja, wenn man wechselt geht es an der anderen Schlange eh immer schneller. *g*

Mittwoch, 20. Februar 2013

Australisches Buschbrot



Australisches Buschbrot
Wieder ein Rezept aus einem Lecker Bakery Heft. :-)

Zutaten:
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
Salz 
2 TL Zucker
300 ml Milch
2 EL neutrales Öl

Je nach Geschmack kann man auch noch Körner oder z.B. Röstzwiebeln mit einarbeiten.

Ich habe mich für 2 Varianten entschieden und ein „einfaches“ Brot und eines mit Sonnenblumenkernen gebacken.

Zubereitung:
Mehl, Backpulver, 1TL Salz und 2 TL Zucker werden gemischt und mit Milch und Öl verknetet. Am besten geht das mit den Knethaken vom Mixer und am Ende mit den Händen.
Den Teig lässt man dann für ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen.


Den Backofen heizt man dann auf 175 Grad vor und knetet den Teig noch einmal kurz durch (ich hab das mit den Händen gemacht). Dann formt man einen Brotlaib und legt ihn auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech.
Die Oberfläche ritzt man mit einem scharfen Messer Rautenförmig ein und steckt es dann für ca. 40 Minuten in dem Backofen.


 Ich habe beide Brote noch angeschnitten, als sie noch warm waren. Da war es noch etwas „kletschig“ von innen. Aber nachdem es gut abgekühlt ist, war es dann trocken.

Und was soll ich sagen außer: LECKER! Es ist so einfach, aber echt super. Ich denke mal, mit Butter und Erdbeermarmelade schmeckt das richtig toll! (Aber auch pur ein Genuss!)


Brezel Schoko Tarte



Brezel Schoko Tarte

Die Original Zutatenliste aus dem Lecker Bakery Heft:   
175 g (für den Boden)  + 225 g Zartbitterschokolade (für die Glasur)
60 g (Salz-Brezeln für den Boden) und ca. 28 Salz-Brezeln zu Deko
125 g Cornflakes
2 Blatt weiße Gelatine
200 g Frischkäse
200 g Schlagsahne
100 g Zucker
150 g Erdnussbutter 


Ich habe aber das Rezept von der lieben Fee nachge…backen stimmt nicht, gekocht ist es auch nicht…nachgemacht ;-)

Ich habe eine kleine Form mit Backpapier ausgelegt und dann ging es los

Für den Boden
175 g Zartbitterschokolade
60 g Salzstangen oder Brezeln
150 g Cornflakes

Die Salzstangen und Cornflakes habe ich in meiner Küchenmaschine klein geschreddert.
Dann habe ich die Schokolade geschmolzen und alles miteinander vermischt.
 

Zum Abkühlen hab ich den Boden dann für ca 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt.
(Der Boden allein ist grandios!!!! Den werde ich wohl mal unter Brownies versuchen!)

Die Füllung
300 g Frischkäse pur 
100 ml Schlagsahne 
2 Blatt weiße Gelatine
1 großen Esslöffel Erdnussbutter
2 Teel. Zucker

Die Schlagsahne habe ich zuerst steif geschlagen und dann erst mal zur Seite gestellt.
Den Frischkäse habe ich dann mit der Erdnussbutter und dem Zucker verrührt.
Die Gelatine muss erst mal nach Anleitung zubereitet werden und wird dann der Masse gegeben. Am Ende wird vorsichtig die Sahne untergehoben und auf dem Boden verteilt. Das glatt streichen nicht vergessen!

Glasur:
100 g Zartbitterglasur 
Diese wird geschmolzen und über den Kuchen „gestreut“. Man kann auch den Kuchen komplett mit Schokolade überziehen!
Nun kann man es sich leicht machen und schon schokolierte Salzbrezeln verwenden, die habe ich aber natürlich nicht bekommen. Also habe ich Salzstangen genommen und diese in geschmolzene Schokolade getaucht und dann auf den Kuchen gelegt.


Fazit:
Der Kuchen ist definitiv nicht süß! Ich kann sagen, dass ich bisher noch nie so eine Art Kuchen gegessen habe. Mehr als ein Stück schafft man einfach nicht. Die Mischung als salzig und süß ist echt der Kracher. Eine wahre Geschmacksexplosion!
Aber ich habe auch gesagt bekommen, dass ich bitte lieber wieder Kekse backen soll. Weil süß viiiiiiiiiel besser schmeckt. ;-) Aber das ist ja bekanntlich alles Geschmackssache. Ich fand den Kuchen bombig!


Nature Factory



Durch die liebe Fee, bin ich mal wieder auf eine tolle Seite gestossen. 

Auf Nature Factory konnte ich mich als Produkttesterin anmelden und habe nach einem kleinen Fragebogen, prompt einen Lippenbalm zugeschickt bekommen. Nach nicht einmal 3 Tagen, nachdem ich den ausgefüllten Bogen zurück geschickt hatte, wohlgemerkt! Super schnell!



Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von diesen kleinen „Dosen“, wo man immer mit dem Finger drin herum stochert und dann immer etwas unter dem Nagel kleben bleibt.
ABER ich muss gerade bei diesem Lip Balm sagen, dass ich meine Meinung überdacht habe.
Das Schöne an den Produkten ist, dass sie nur aus natürlichen Inhaltsstoffen gemacht werden.


 In dem Produkt sind 10ml enthalten und der Lip Balm ist nach Anbruch 6 Monate haltbar.

Zusammenfassung:
Geruch: Vanille – mag ich eigentlich nicht ganz so gern, aber der Lip Balm riecht toll!

Konsistenz: Super – nicht zu weich und nicht zu hart. Selbst wenn es wärmer wird, schmilzt er nicht so schnell weg.

Anwendbarkeit: Einfach! Dose aufdrehen und mit dem Finger ein-zweimal die Lippen eincremen.

Gefühl: Weich, die Lippen werden sofort gepflegt und werden geglättet.

Verträglichkeit: Bei mir sind bisher keine Probleme aufgetreten.

Haltbarkeit auf den Lippen: Ich habe nicht das Gefühl das er Eine, geschweige denn 2 Stunden hält. 

Design der Verpackung: kleine Dose, die auch nach mehrmaligem Öffnen und Schließen immer noch „fest“ aufeinander sitzt. Allerdings bin ich eigentlich nicht so großer Fan davon, da es auch nicht unbedingt so "hygienisch" finde.


Ich mag den Lip Balm und er ist mein täglicher Begleiter geworden. Ich wende ihn mehrmals täglich an und kann ihn nur empfehlen!