Dienstag, 6. November 2012

Bücher!



Heute möchte ich mal wieder zwei Bücher vorstellen die ich vor kurzem gelesen habe. Manchmal vergesse ich es schlichtweg darüber zu berichten, aber diese zwei sind wirklich gut gewesen.


Ursula Poznanski  - Erebos 


Inhalt
Klappentext:
Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.

An einer Schule geht ein „geheimes“ Spiel  um, über das keiner reden darf. In dem Spiel bekommt man „Aufträge“ die man auch real erledigen muss. Unter anderem auch das Spiel an andere weiter reichen. Mitunter sind diese Aufgaben aber nicht immer legal und sollte diese nicht erfüllt werden, fällt man bei dem „Boten“ in Ungnade und darf nicht mehr weiter spielen. Faszinierend ist, dass es scheinbar nicht nur süchtig macht, sondern das es auch noch zu wissen scheint was der Spieler tut oder auch nicht. 

Meine Meinung
Gerade das Thema „Spiele“ und Internet sind sehr interessant. Ich kann sogar selbst aus Erfahrung sprechen, wie „süchtig“ ein Spiel machen kann.
Das es irgendwann auch in die Realität übergreift, finde ich gar nicht so abwegig. Klar, bisher ist noch „Vision“ und so weit ist die Technik nun wirklich nicht, dass es hoch intelligente Spiele entwickelt, aber früher oder später wird es so etwas sicherlich geben.
Vor allem ist es erschreckend was manche Leute alles tun, nur um „dabei zu sein“.

Fazit
Ein sehr gutes Jugendbuch, das aber auch durchaus für Erwachsene spannend ist.  Ich kann das Buch auf jeden Fall guten Gewissens sehr empfehlen!
 



Ursula Poznanski  - Saeculum


 Inhalt
Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter ohne Strom, ohne Handy , normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein.
Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit.
Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald?

Meine Meinung
Die Erzählung beginnt auf einem Mittelalter Markt und da hat mich das Buch ja schon zu 70% gekriegt. ;-) Ich habe bisher über dieses Thema noch nichts gelesen, denn meist  sind es historische Romane, die ich überhaupt nicht lese weil es nicht mein Stil ist.
Aber eine „Echtzeit-Geschichte“, mit Mittelalter Fans und Rollenspiel war genau mein Ding. Es war irre spannend zu lesen, was der Gruppe in dem Wald passiert. Man selbst überlegt wirklich warum und wieso, dass alles geschieht. Und ich wusste bis zum Ende wirklich nicht, was nun Sache ist. Spannend und gut geschrieben. Natürlich ist es in dem Sinne kein „Thriller“, da keine Leute ab gemeuchelt oder dergleichen werden, aber die Spannung ist wirklich gelungen.


Fazit
Genau wie Erebos ein sehr lesbares Buch. Die Geschichte ist spannend geschrieben und sowohl für Jugendliche und Erwachsene geeignet.
Ich bin gespannt was die Autorin noch alles aus dem Hut zaubern wird. :)


Für beide Bücher sämtliche Daumen nach oben, die ich finden kann!

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ich bin leider kein Bücherwurm und staune immer wieder wie man Bücher so verschlingen kann ;-)
    Ich schlafe beim lesen ein.
    LG und einen schönen Tag für Dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gar nicht ohne lesen :) Liegt wohl am Beruf *g*

      Löschen