Donnerstag, 14. April 2011

Fortbildung


Ich war nun 2 Tage auf „Fobi“(Fortbildung) von der Arbeit aus.
Das Thema hieß „Keep Smiling – Umgang mit Konfliktsituationen“. Etwas das wahrscheinlich jeder kennt und fast täglich damit umgehen muss oder besser gesagt sollte.
Wir haben gelernt, dass ein Konflikt gar nicht so schlimm ist und dass man auch ruhig mal einen Wutausbruch haben darf, wenn es dazu kommt. Ganz wichtig ist allerdings, dass man Dinge direkt (zeitnah) ansprechen sollte und nicht alles auf die lange Bank schiebt.
Die Dozentin erzählte uns auch, dass sie sich früher mit ihrem Mann sehr oft und viel gestritten hatte und das sogar sehr heftig. Aber dadurch dass sie die Konflikte immer angesprochen und darüber gesprochen haben (2 Phasen halt, einmal der Knall an sich und dann das Zusammensetzen danach), streiten sie sich kaum noch. Einfach weil es diese Reibungspunkte nicht mehr so stark gibt, weil man ja drüber gesprochen und Lösungen gefunden hat.

Mir hat das Seminar echt eine Menge gebracht und ich bin froh, dass ich dort war. Ich habe viel Mitgenommen und kann sogar stolz behaupten, dass ich in einer Konfliktsituation (zumindest auf der arbeit), immer ruhig und gelassen bleibe auch wenn ich innerlich brodele wie ein Vulkan. ;-)

Und noch eine prima Neuigkeit! Ich halte gerade just in diesem Augenblick etwas in der Hand. (Ein Schelm der dabei nun etwas Versautes denkt!!!)
Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele von Suzanne Collins! Es ist endlich da! *freu* Und seit gestern habe ich auch nur noch knapp 30 Seiten bei Flammenbrut zu lesen. Wenn ich es aus habe, gibt es natürlich wieder ein kleines Resümee!

*wink* Floh

Kommentare:

  1. Was für ein schöner Bericht er gefällt mir gut ...nur der Button fehlt:.. "Gefällt mir"Klick ;-)
    so ein Seminar sollte ich auch mal besuchen ich rege mich manchmal auch viel zu schnell auf, da atme ich einmal tief durch und sage mir still und leise las es erst mal sacken und dann gehts weiter. Ich bin ein direkter Mensch und sage eigentlich immer alles direkt wie du schon schreibst man soll es nicht auf die lange Bank schieben. Ich habe die Erfahrung gemacht das viele Mensche nicht damit umgehen können wenn man direkt ist und Dinge genau anspricht ich bin aber bisher gut damit durchs leben gekommen;-)
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt leider, dass einige Menschen damit nicht umgehen. Aber da muss man auch "drauf eingehen". Das habe ich in den 2 Tagen gelernt. Wenn ich zB weiss das mein Gegenueber gern in Traenen ausbricht bei Konflikten, dann muss ich einfach anders an die Sache ran gehen und versuchen das zu beruecksichtigen. Daher ist es oft besser, erst einmal die "Wut" auskuehlen zu lassen.

    Wenn du die Chance haben solltest, geh auf jeden Fall zu so einem Seminar. Das hat mir echt ne Menge gebracht! :)

    AntwortenLöschen